Themenbilder

Veneers

Ein zahnmedizinisches Verfahren, das noch vor einigen Jahrzehnten vor allem bei Hollywoodgrößen zum Einsatz kam, ist mittlerweile eine der beliebtesten Behandlungsmethoden in der ästhetischen Zahnmedizin: Die Rede ist von der Veneer-Technik. Mit ihr sind unglaubliche Verbesserungen der Frontzahnästhetik möglich. Zwar handelt es sich nur um hauchdünne Keramikschalen aber mit ihnen lässt sich das Aussehen gerade von Frontzähnen in erheblichem Umfang verändern. Dies betrifft sowohl die Zahnfarbe als auch ganz wesentlich die Zahnform.

Bei den links abgebildeten Unterkieferschneidezähnen zum Beispiel wurde der Optik einer verschachtelten Zahnstellung durch den Einsatz der Veneer-Technik wieder ein harmonisches Aussehen verliehen.

Oft prägt nur ein unschöner Schneidezahn das Aussehen einer ansonsten schönen Schneidezahnreihe. Wie z.B. ein verfärbter mittlerer Schneidezahn mit einer alten Kunststofffüllung (Foto links). Wenn nach der Entfernung der alten Füllung genügend eigene Zahnsubstanz verbleibt, ist hier ein Veneer die Versorgung der Wahl.

Nachdem die alte Restauration entfernt wurde, muss nur eine Schicht von 0,5 – 0,9 mm vom Zahn reduziert werden, um genügend Platz für die neue Keramikschale zu schaffen. Da die Präparation in der Regel ausschließlich im Schmelz liegt, ist es evtl. sogar möglich, die Behandlung komplett ohne Betäubung durchzuführen, da die schmerzempfindlichen tieferen Zahnschichten nicht angetastet werden. Nach der Abformung und einer präzisen Farbbestimmung kann der Zahntechniker jetzt die Keramikschalen herstellen.

Sind die fertigen Veneers erst einmal eingeklebt, lassen sie sich quasi nicht mehr von natürlichen Zähnen unterscheiden. Die Ursache hierfür sind die Glaseigenschaften der Keramik. Das von den Nachbarzähnen und dem Zahnfleischrand reflektierte Licht leuchtet in die Keramik und das Veneer passt sich so wie ein Chamäleon seiner Umgebung an.

Durch die hohe Kantenstabilität der Keramik sind Veneers einer herkömmlichen Füllungstechnik mit Kunststoff weit überlegen.
Außerdem besitzen sie eine absolute Farbstabilität, da die Farbpigmente bei über 1000° in die Keramik eingebrannt werden.

Ich hoffe, dass Ihnen dieses Informationsblatt die ästhetischen Korrekturmöglichkeiten von Veneers für ein absolut natürliches Aussehen von Frontzähnen vermitteln konnte.
Wenn Sie weitere Fragen haben, kommen Sie doch vorbei oder melden sich telefonisch in unserer Praxis. Es ist uns ein großes Anliegen Sie optimal zu informieren.